Barrierefreie Bedienung der Webseite

Aufenthaltsdauer und Behandlungsprogramm für Therapieprogramm (Phase II Rehabilitation)

Das „Intensivprogramm“ (Phase II) Therapieprogramm dauert 6 Wochen. In dieser Zeit finden von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr Ihre Therapien statt. Das Wochenende und Feiertage sind therapiefrei.

In der ersten Woche findet eine genauere Erhebung Ihrer Beschwerden und Probleme mit Ihren Auswirkungen auf den Alltag (Familie, Beruf, soziale Beziehungen, Freizeit,…) statt. Weiters wird der Verlauf der jetzigen und eventuell früherer Krankheitsepisoden einschließlich ambulanter und/ oder stationärer Behandlungen erhoben. Die Erfassung der Lebensgeschichte zum besseren Verständnis der Entwicklung ihrer aktuellen Probleme, eine körperliche Untersuchung und die Erhebung bisheriger körperlicher Erkrankungen ergänzen die Untersuchungen.

Es ist uns eine große Hilfe, wenn Sie Vorbefunde über Spitalsaufenthalte oder ambulante Behandlungen, Psychologische Tests oder Röntgen-, CT- oder MRT-Befunde oder Laborbefunde aus der letzten Zeit mitbringen.

In der 1. Woche finden auch Informationsveranstaltungen zu Krankheit und Behandlung mit Vorstellung einzelner Therapiebausteine wie Psychotherapie, Ergotherapie, Physiotherapie, Sozialarbeit, Pflege und medikamentöser Therapie  statt.

Jeder Patient erhält eine(n) BezugstherapeutIn zugewiesen, die/der auch verschiedene Einzelgespräche führt.

Ab der 2. Woche beginnt ein auf Ihre Probleme zugeschnittenes Therapieprogramm mit störungsspezifischer und störungsübergreifender Gruppenpsychotherapie, klinisch-psychologischer Behandlung, medikamentöser Therapie, Ergotherapie, Physiotherapie, Sozialarbeit  und anderen Therapiebausteinen. Ein Beispiel für einen solchen Tagesablauf können Sie herunterladen.

Während des Aufenthalts ist striktes Alkohol- und Drogenverbot, das Rauchen ist nur außerhalb der Klinik gestattet. Auch ist die Mitnahme von Hunden oder anderen Haustieren nicht gestattet.